Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
27. März 2013 3 27 /03 /März /2013 14:23

Projekt Steine Malen - eine Zeichenanleitung zum Zeichnen von Kieselsteinen

In diesem Blogpost könnt ihr nachlesen, wie ihr mit Kohle oder Bleistift einen Stein malen könnt.
Das Papier:
ich habe zum Malen ein getöntes Papier gewählt. Auf einem schwach farbigem Papier kann man mit Hilfe von zwei Farben (schwarz und weiß) hervorragend malen. In diesem Fall habe ich ein Stück von altem Packpapier genommen, das als Verpackung eines Packets diente. Ich habe das Papier noch zusätzlich zerknüllt und dann wieder gebügelt. Damit bekam das Papier eine schöne Struktur. 
Das Motiv: 
als Motiv diente ein Stein, das wir beim Malkurs als Vorlage verwendet haben, jedoch habe ich es etwas verändert gezeichnet. Das fällt nicht weiter auf, denn jeder Stein ist anders und die Zeichnung kann daher unter Beachtung grundsätzlicher Regeln (wie der Verlauf von geraden Linien auf gebogener Oberfläche) durchaus variiert werden. 
Das Material:
zum Malen habe ich ein Stück Reiskohle verwendet (man kann genauso gut einen Bleistift oder schwarze Kreide nehmen, Medien, die sich gut radieren und verwischen lassen), 
einen angespitzten Kohlestift (auch hier kann man einen Bleistift  verwenden, oder,  wenn ihr vorher Kreide benutzt habt, einen schwarzen Buntstift), 
einen angespitzten Radieren (zu einer Spitze zugeschnittenen normalen Radieren, oder zu einer Spitze geformten Knetradierer), 
und weiße Kreide (oder wießen Buntstift). 
Die Vorgehensweise:
Zuerst habe ich mit dem Kohle die Form des Steins bestimmt. Mein Stein wird leicht flach, oval, er wird eben ein richtiger Kieselstein sein. Macht eueren Stein nicht zu klein, er sollte mindesten die Hälfte des Papierblattes einnehmen. 
***
Als Nächstes habe ich mit der Kohle ganz leicht und ohne Druck einen feinen Netz aus Linien übers Papier, an der stelle des Steins gezogen. Kohle lässt sich gut verwischen, und mit dem Liniennetz habe ich bewirkt, dass sich die Farbteilchen aus dem Kohlestück auf dem Papier verteilt haben. 
***
Diese Farbteilchen habe ich dann mit dem Finger ins Papier eingerieben. Mein Stein hat jetzt eine etwas dunklere Farbe als das übrige Papier. Manchmal wird man dabei ganz schön schmutzig... 
***
Ich nahm jetzt den Radierer und radierte die zukünftigen weißen Adern des Steines aus. Da ich vorher nur ganz leicht gezeichnet habe, und die Farbteilchen auch noch verwischt habe, konnte ich an den gewünschten Stellen die ganzen Farbteilchen entfernen. (Oben rechts der spitz geformter Knetradierer). 
***
Mit dem spitzen Kohlestift habe ich jetzt angefangen die dunklen Furchen im Stein zu zeichnen. Ich wählte dazu einen chaotischen Strich, bei welchem die Bleistift spitze in verschiedene Richtungen bewegt wird, chaotisch, doch insgesamt gleichmäßig. Benutzt euere Fantasie und zeichnet verschiedene Furchen, die in der Mitte am dunkelsten sind, und aus denen verschiedene dünnere Furchen herauslaufen. 
***
Jetzt radierte ich einige kleinere Striche, die später auch mit weiß gezeichnet werden. Dort, wo weiße Farbe aus Papier kommt, sollte vorher gründlich radiert werden, damit sie nicht verschmutzt. 
***
Mit flach angelegtem Kohlestift schraffierte ich dann die Schattenbereiche des Steines. Der Stein wird von oben und von hinten beleuchtet, die dunkelsten Teile des Steins befinden sich also vorne und unten. 
***
Überall auf der Steinoberfläche werde kleine dunkle Flächen unregelmäßig angelegt. Der untere Bereich des Steins wird dunkler schattiert als der Rest. 
***
Unter dem Stein wird ein dunkler Schatten gezeichnet - direkt unter dem Stein ist er fast schwarz. Er wird oval werden, genau wie der Stein es ist, und zum Rand her immer heller, bis er in die natürliche Farbe des Papiers übergeht. 
***
Mit weißer Kreide werden jetzt die weißen Adern am Stein gezeichnet. 
***

Euer Stein ist jetzt fertig. 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Über Dieses Blog

  • : Malen und Zeichnen als Hobby
  • Malen und Zeichnen als Hobby
  • : In dem Blog werden meine Zeichnungen und Ölbilder, digitale Kunst, sowie freigestellte Malvorlagen, Ausmalbilder und Fotos veröffentlicht. Nebenbei stelle ich im Bereich "Materialkunde" Pigmente und Utensilien vor, meine Ikonenmalerei und das Hobby Garten.
  • Kontakt

Suchen Innerhalb Des Blogs